Kuriositäten der EDV – Erlebnisse aus der Praxis

Hier sind EDV-Erlebnisse anderer Fachleute aufgezeichnet
- jeder kann mir seine Erfahrungen zuf Verfügung stellen



Der Ortsteil Böblingen ist für 1/3 der Steuereinnahmen der Stadt Stuttgart verantwortlich. Großraumbüros, 400 Mitarbeiter pro Etage, 5 Etagen - jede Menge Gebäude. Foto für den Werksausweis ? - Tagesausflug. Irgendwann in den 90igern, ich supporte bei HP: Es klingelt, ich geh ran, aufgeregte Stimme "Mein Laptop war in der Reparatur, jetzt ist alles auf Englisch" - "Ja, und? Englisch ist doch Standard...?" - "Ich brauche das auf Deutsch...!" - "Bitte warten Sie einen Moment, ich frage meine Vorgesetzte, ob ich einen Techniker...." - Ich dorthin, Antwort lautet: Wir sind HP, jeder muß hier Englisch...!!!, ich zurück an meinen Platz, "Danke für Ihre Geduld", aber: ... //Schweigen  am anderen Ende, die sprichwörtliche Nadel war zu hören. // "Wissen Sie, wer ich bin?" - "Nein, ich kenne nur Ihren Namen" - "Ich bin der Chefkoch der Werkskantine. Und wenn ich nicht in an meine Rezepte komme, dann ich schicke ich 10.000 (!!!) Mitarbeiter zum Komplex B7, Büro 3, Abteilung Techniksupport, WEIL ICH NICHT AN MEINE REZEPTE KOMME!!! - Der dann ausgelöste Termin (in Absprache mit der Vorgesetzten) hatte Priorität 3: Reaktionzeit 30 Min.  Und es gab warmes Essen an dem Tag...

Absprachen sind eine feine Sache:
Selber Arbeitgeber, anderer Tag: Produktlaunch "Agilent Technologies", die Leute laufen Amok, alles brodelt, rennt, schwitzt. 17:30 Uhr, ich erhalte einen Anruf aus den Staaten, "Hilfe, ich kann meine Updates nicht einspielen" - Ich (gedanklich) *Wahahahahaha* - Die Admins gehen in 5 Min! (Und DIE gehen pünktlich, garantiert) - der Mitarbeiter: "Ich habe 25 Patches, die müssen einlaufen! Wenn das nicht klappt, kann ich pro Patch bis zu 5 Jahre in Gefängnis gehen....!" - kurzes Kopfrechnen: Haben Sie noch was vor...? // langer Rede, kurzer Sinn: Man nehme 2 Farmen, ändere (ohne Mailing an die Betroffenen) die Zulaufrouten und die Namen der BBS: Und schon hat der Support kurz vor Feierabend einen rundum ausgefüllten Callqueue und jede Menge rot blinkende Lampen und eskalierende Tickets. Der Admin war den 3. Tag dort arbeiten.

Ich habe einen Großteil meines Lebens in Erfurt verbracht und dort ein Netzwerk aufgebaut, dass viele Gewerke unterhält. Unter anderem auch "meinen" persönlichen Bestatter, Herrn Matthias Karl.
Technisch total unbegabt, aber ansonsten ein feiner Kerl und Besitzer mehrer PCs. U.a. auch ein Toshiba Netbook. Standardgerät, nicht besonderes. Dieses Netbook hat die Macke, dass der Powerbutton seit jeher 2x (!) gedrückt werden muß, um einen Systemstart auszulösen. Egal was ich mit dem Gerät gemacht habe, Bios-Defaults, Energiesparmodi geändert, ACPI Einstellungen: gleichgültig. Neuinstallation (Win 7), testweise eine neue HD, anderes Betriebssystem: Sche***egal. 1* drücken: Windowskreisel. Ausschalten. Einschalten. System startet. Stand-by-modus ? Ja klar, mit 2 x Powerbutton. Windows regulär aus, einschalten. Ja klar. Sie ahnen es: 2 * "Press the Button".  Energiespareinstellungen, Bioseinstellungen - alles egal. Das Gerät arbeitet heute noch tadellos -
2 * Einschalten, bitte.

Der selbe Mensch, ein neues Problem: aus einem Nachlaß mehrere Rechner, kannst Du mal bitte? Klar, kein Ding. Bunte Sammlung, Toshiba, Asus, Acer, 2 x HP, und ein Samsung: Kurzer Blick, alle "Win 10 Ready" - kein Stress. Win 7 Lizenzen, eingespielt, Updates drauf, alles schick. Jetzt kommt es: Die beiden HPs sind, bis auf die Seriennummer, identisch. Selber Ram, selbe HDD - Größe, Biosversion, Board: alles. Der eine ist (laut Prüfung) seitens MS "GWX - Ready" der zweite aber nicht...!?! Bitte? Okay, Installationsfehler, passiert. Ich habe: das Bios resetet, die HD komplett gelöscht, das System mit dem identischen Medium installiert (Stick), den gleichen Updatepack verwendet, identische Treiberupdates gemacht: Njet. // Jetzt aber: Neues System, statt Win 7 >> 8.1, dass Spiel wiederholt sich - wieder nicht. Zwischenzeitlich hätte man den Rechner vergolden können, aber der verdammte Ehrgeiz...  Dann halt als Geschenk, mit Schleife und Karte.  Eine Lösung habe ich nicht gefunden, verdachtsweise tippe ich auf irgendwelche MD5 Quersummen des Chipherstellers, die da MS sauer aufgestoßen sind. Aber einen "Workaround": man installiere bis Win 7 alles, hole sich das .Net Framework, suche sich das GWX - Paket heraus, lade es gleichfalls herunter, installiere es, und.... baue die HDD  einfach in den anderen Rechner.  Beide Geräte sind ohne "Medizin" seitens MS voll updatefähig und registriert. Den "Windows.old" noch entfernen (bin kein "Plattenschwein") und "voila" - Geräte laufen seit 4 Monaten ohne irgendwelchen Stress.

Eingesandt von André Küchler directlyto@akuechler.de


letzte Änderung: 31.03.2016 Christian@edv-haufe.de